Wann und wie darf ich im Broyekanal fischen?
(gültig ab 01.01.2013)

==> siehe auch Ethik Kodex der Fischer

 

mit Patent

Für die Fischerei benötigen Sie ein kantonales Patent.
Entweder ein Patent F (nur gültig für den Broyekanal und die Bibera) oder ein Patent A oder B für die Gewässer des Kantons.
Seit 01.01.2009 ist dieses nur noch durch den Nachweis der erforderlichen Ausbildung (Sachkundenachweis - SaNa) erhältlich. Es ist  beim Oberamt Murten (im Schloss) erhältlich. Tagespatente können auch im Fischereigeschäft AQUALAND in Murten gekauft werden. Es kann als Jahres-, Halbjahres- oder Tagespatent gelöst werden. Hier sind auch die gültigen Fischereivorschriften erhältlich.

Mit diesen Patenten dürfen Sie  die Angelfischerei vom Ufer aus und zwar im unteren Lauf der Bibera unterhalb der Brücke Kantonsstrasse Sugiez-Ins bis zur Einmüdung in den Broyekanal und im Broyekanal auf der Strecke zwischen La Monnaie und dem Murtensee fischen.
 

Mindestfangmass und Schonzeiten

Fisch Schonzeit Fangmindestmass
(von der Kopfspitze bis zum normal ausgebreiteten Schwanzende)
Forelle 01. Januar bis 02. März
07. Oktober bis 31. Dezember
45 cm
Hecht 15. März bis 15. April 45 cm
Wels 15. Mai bis 15. Juni 50 cm
Egli 15. März bis 15. Mai --
Zander ("die in den Wasserläufen und Seen gefangenen Zander müssen jedoch behalten werden und dürfen auf keinen Fall wieder ins Wasser ausgesetzt werden,..") -- --

 

Höchstfangzahlen

Pro Tag 80 Egli
höchstens 6 Fische der folgenden Arten: Forelle, Äsche, Hecht und Zander
Pro Kalenderjahr insgesamt 150 Fische der folgenden Arten: Forelle, Äsche, Hecht und Zander

 

Fangzeiten

Sommerzeit 05.00 Uhr — 24.00 Uhr
Winterzeit 06.00 Uhr — 20.00 Uhr

gültige Fischereivorschriften